EINES, VIELES, NEU ENTDECKTES

In dieser Arbeit untersuchen wir auf eine praktisch-forschende Weise das Potential von Sammeln+ und Sammlungen im Kontext des BG-Unterrichts. Durch Interviews mit elf Lehrpersonen des Fachs Bildnerisches Gestalten erfahren wir, wie sie privat und im Kontext ihres Unterrichts sammeln, sammeln lassen oder mit Sammlungen arbeiten. Ergänzend zu den Erfahrungen unserer Interviewpartner*innen erarbeiten wir uns einen eigenen Blickwinkel auf die Thematik. Dafür sammeln wir selbst und aktivieren unserer Sammlung, schaffen Ordnungen, legen aus, schauen hin. Mit Film und Fotografie dokumentieren wir unser handelndes Nachdenken und die aufmerksame Annäherung an die Thematik.

Diese Website zeigt eine Auswahl des entstandenen Video- und Fotomaterials, welches durch den Einbezug der links aufgeführten Kategorien das Potential unserer Sammlung erfahrbar macht. Die Kategorien widerspiegeln den Aufbau unserer schriftlichen Arbeit und beinhalten jeweils die Résumés zu unseren Erkenntnisse. Für eine thematische Vertiefung steht die schriftliche Arbeit auf der finale20-Plattform in voller Länge zur Verfügung.

Sammeln+